Gewichtszunahme in der Schwangerschaft – Was ist “normal”?

Das wichtigste zuerst: Jede Frau ist unterschiedlich und einzigartig. Und so verhält es sich auch in der Schwangerschaft. Man kann nicht pauschal sagen, wieviel jede Frau zunehmen muss und ab wann es zu viel oder zu wenig ist. In diesem Artikel geht es darum, wieviel man in der Schwangerschaft zusätzlich zunehmen sollte, wie sich diese zusätzlichen Kilos im Körper verteilen, und welche Risiken bei Über- bzw. Untergewicht entstehen können.

Wieviel Gewichtszunahme ist „normal“?

 

Die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist von Frau zu Frau sehr unterschiedlich und hängt auch vom Ausgangsgewicht ab. Fakt ist, dass jede Frau während ihrer Schwangerschaft zunehmen muss. Diese Zunahme verläuft selbstverständlich nicht konstant. So nehmen die Frauen im ersten Trimester der Schwangerschaft meistens nur sehr wenig zu. Teilweise verlieren manche Frauen sogar etwas Gewicht wegen der anfänglichen Appetitlosigkeit oder auch Übelkeit. Dies ist aber in der Regel unproblematisch.

Ab dem zweiten Trimester, wenn sich der Hormonhaushalt stabilisiert und sich alles eingespielt hat, sollte eine „normale“ Gewichtszunahme zwischen 1,5 und 2 Kilo pro Monat liegen, so dass am Ende der Schwangerschaft insgesamt zwischen 12-14 extra Kilos auf der Waage stehen.

Um einen Gewichtsverlauf zu dokumentieren, werdet ihr auch bei euren Frauenarzt-Terminen gewogen.

 

 

 

Wie verteilen sich die zusätzlichen Extra-Kilos auf meinem Körper?

 

Meistens passiert im ersten Trimester noch nicht so viel auf der Waage. Wahrscheinlich wiegst du im vierten Monat circa 2-3 Kilo mehr. Der Embryo wächst ganz langsam heran und dein Körper stellt sich auf die bevorstehende Zeit ein.

Ab dem zweiten Trimester solltest du dann etwas mehr an Gewicht zulegen.

Am Ende der Schwangerschaft sieht eine ungefähre Gewichtsverteilung dann folgendermaßen aus:

 

  • dein Baby wiegt circa 3500 Gramm
  • deine Gebärmutter circa 1 Kilogramm
  • die Plazenta 750 Gramm
  • dein Fruchtwasser circa 1,3 Kilogramm
  • deine Brüste circa 600 Gramm
  • dein Blutvolumen 1,15 Kilogramm
  • weitere Gewebsflüssigkeit circa 2 Kilogramm
  • Depotfett mit circa 1700 Gramm.

Damit kommt man auf circa 12 Kilogramm Gewichtszunahme in der Schwangerschaft insgesamt.

 

Dies ist aber bitte nur als ungefährer Richtwert zu sehen. Jede Frau ist anders und einzigartig. Viele nehmen auch deutlich mehr zu und sind trotzdem gesund und fit.

Zusätzlich hängt es auch stark von deinem Ausgangsgewicht ab, wieviele Extra-Kilos für dich und dein Baby gesund sind. Man kann sich an den Body-Mass-Index (BMI) halten und grob an diesen Werten orientieren:

 

BMI Einordnung Optimale Gewichtszunahme
unter 18,5 Untergewicht 12 bis 18 kg
18,5 – 24,9 Normalgewicht 11 bis 15 kg
25 – 29,9 Übergewicht 6 bis 11 kg
über 30 Adipositas 5 bis 9 kg

 

Wenn du dir Sorgen machst oder sehr große Gewichtsschwankungen zu sehen sind, sprich am besten mit deinem Arzt darüber.

 

 

 

Risiken bei Über- und Untergewicht

 

Viele Frauen haben Bedenken, wenn es um das Thema Gewichtszunahme geht. „Wie bekomme ich die Kilos bloß schnell wieder weg“ oder „Oje, ich darf auf keinen Fall viel zunehmen“ sind nachvollziehbare Gedanken während einer Schwangerschaft.

Einige Frauen starten sogar eine regelrechte Diät in der Schwangerschaft. Das ist natürlich der falsche Weg und ungesund für die werdende Mutter und das Baby.

Wenn bereits schon vor der Schwangerschaft ein Verdacht auf Untergewicht besteht, besprecht am besten direkt mit eurem Gynäkologen, auf was ihr bei eurer Ernährung achten solltet. Ihr könnt euch auch in besonderen Fällen einen Termin bei einer Ernährungsberatung vermitteln lassen. Wird das Baby ungenügend mit den wichtigen Nährstoffen und Vitaminen versorgt, kann es zu einer Unterentwicklung oder auch zu Frühgeburten kommen.

Ein weiteres Risiko besteht auch bei Übergewicht. Hier sollte man versuchen, vermehrt auf Süßigkeiten, Fast Food und „ungesunde Snacks“ zu verzichten. Durch das erhöhte Gewicht droht zum einen ein erhöhter Blutdruck und zum anderen steigt das Risiko des sogenannten Schwangerschaftsdiabetes.

 

Fazit

 

Zunehmen ist ein heikles Thema. Und nicht für alle ist es einfach, nach der Schwangerschaft die gewohnte Figur zurück zu bekommen und sich in ihrem Körper wohlzufühlen. Aber es ist tatsächlich so, dass wenn man sich größtenteils gesund und ausgewogen ernährt und sich körperlich durch Bewegung und Sport fit hält, man es während und nach der Schwangerschaft deutlich einfacher hat, fit und in Form zu bleiben. Natürlich heißt das nicht, dass du dir während deiner Schwangerschaft nichts gönnen darfst. Im Gegenteil, du sollst diese schließlich genießen.

 

 

 

In diesem Artikel erfährst Du folgendes

Das könnte dich auch Interessieren