Kostenloser Schwangerschafts-Ratgeber: Die 5 wichtigsten Tipps für deine Schwangerschaft

pregfit kostenloser eBook Ratgeber 5 Tipps zur Schwangerschaft
pregfit news: Jetzt neu- wir haben ein kostenloses eBook für dich: "Die 5 wichtigsten Tipps für deine Schwangerschaft"
In diesem Artikel erfährst Du folgendes

Dein kostenloser pregfit Schwangerschafts-Ratgeber: “Die 5 wichtigsten Tipps für deine Schwangerschaft”. Lade ihn direkt kostenlos herunter (hier geht’s zum eBook). In diesem Artikel bekommst du einen kleinen Überblick, was dich in unserem eBook erwartet!

 

Erster Tipp: Ernährung

 

Es existieren viele Mythen rund um das Thema Ernährung- vor allem wenn es um die Ernährung  in der Schwangerschaft geht. Keine Sorge, du musst nicht auf alles leckere verzichten. Wenn du dich an ein paar Spielregeln hältst, kannst du dich sehr lecker, ausgewogen und abwechslungsreich ernähren. Prinzipiell gilt das Gleiche, wie wenn du nicht schwanger bist.

Gesunde Lebensmittel sind vor allem Gemüse und Obst, ballaststoffreiche Vollkornprodukte, gesunde Öle, Fisch, Fleisch, Reis, Kartoffeln und vieles mehr. Gesunde Ernährung sollte generell ein wichtiger Punkt sein. Vor allem in der Schwangerschaft ist es unerlässlich auf ein paar wichtige Punkte zu achten. Ein Mangel an Vitaminen kann sich im schlechtesten Fall auf die Entwicklung deines ungeborenen Kindes auswirken.

Die folgenden Vitamine sind wichtig für deine Schwangerschaft: Folsäure, Vitamin C, Vitamine B1, B2, B6 und Vitamin D. Zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehören auch Mineralstoffe, wie:
Magnesium, Zink, Calcium, Eisen und Jod. Die meisten Vitamine und Mineralstoffe kannst du gut über die Nahrung zu dir nehmen.

Mehr spannende Tipps zum Thema Ernährung in der Schwangerschaft findest du in unserem kostenlosen Schwangerschafts-Ratgeber-eBook (zum kostenlosen eBook hier klicken) oder in unserem Ratgeber- Artikel zum Thema Ernährung (hier gehts zum Artikel).

 

 

Zweiter Tipp: Folsäure

 

Neben gesunder Ernährung, Sport und regelmäßigen Verschnaufpausen, sind auch Vitamine sehr wichtig. Als bald-Mama solltest du vor allem auf den Folsäurehaushalt achten.

Folsäure ist ein B-Vitamin (B9), das für alle Zellteilungs- und Zellwachstumsprozesse sowie für das Wachstum des mütterlichen Gewebes notwendig ist. Da das B-Vitamin sehr empfindlich ist und durch Hitze und Zubereitung viel verloren geht, empfiehlt sich die zusätzliche Einnahme durch Nahrungsergänzungsmittel. Und auch dein Baby profitiert enorm von der Extraportion Folsäure, welche oftmals nicht allein durch die Nahrung aufgenommen werden kann.

 

 

Dritter Tipp: Sport & Bewegung

 

Vielleicht stellst du dir auch die Frage, ob und in welcher Intensität du in der Schwangerschaft trainieren kannst. Sportskanonen möchten ihr Trainingspensum nicht aufgeben und weiterhin ihre Sporteinheiten absolvieren, während sich bei bisher nicht sportlich aktiven Frauen oftmals ein neues Gesundheits- und Bewegungsbewusstsein durch die Schwangerschaft einstellt und somit der Wunsch nach Sport und gesunder Ernährung aufkommt.

Sport in der Schwangerschaft (hier geht’s zum passenden Artikel) ist gesund und wichtig. Bleibst oder wirst du aktiv, verhinderst du die Entstehung von vermehrten Wassereinlagerungen und einer zu starken Gewichtszunahme, steigerst deine Laune und dein Wohlbefinden, senkst dein Risiko an Schwangerschaftsdiabetes zu erkranken, beugst Rückenschmerzen vor und erleichterst letztlich sogar die Entbindung. Außerdem tut das Training nicht nur dir, sondern auch deinem Baby gut: Trainiert nämlich die werdende Mutter, trainiert das Kind im Bauch mit.

 

 

Vierter Tipp: Babymoon

 

Ein letztes Mal zu zweit.

Viele Schwangere haben Bedenken und Zweifel, ob sie während ihrer Schwangerschaft überhaupt noch Reisen können und dürfen. Wir sagen ja- auf jeden Fall! Natürlich solltest du dich gut und gesund fühlen. Aber dann steht dem sogenannten Babymoon (zum Babymoon-Artikel) nichts mehr im Wege.

Nach den ersten Wochen, wenn die schwangerschaftstypischen Beschwerden wie Übelkeit, Unwohlsein und Müdigkeit allmählich nachlassen, bietet es sich an, mit deinem Partner nochmal eine schöne Zeit zu zweit zu genießen. Das hast du dir auch redlich verdient. So eine Schwangerschaft ist super aufregend, aber auch anstrengend für Körper und Geist. Und wenn dein Baby später bei dir ist, wird alles anders. Natürlich brauchst du keine Angst zu haben, dass ihr die nächsten achtzehn Jahre keine romantischen Stunden mehr zu zweit habt, aber es verändert sich schon einiges- vor allem beim ersten Kind. Deshalb ist es sehr zu empfehlen, diese Zeit während der Schwangerschaft noch einmal richtig zu genießen. Entspannt euch gemeinsam, freut euch gemeinsam auf eure Zukunft mit eurem Baby.

 

 

Fünfter Tipp: Hebamme

 

Um später nicht unnötig in Stress zu geraten, empfehlen wir dir recht zeitnah eine Hebamme deines Vertrauens zu suchen. Höre dich am besten in deinem Bekannten- und Freundeskreis nach warmen Empfehlungen um.

Warum ist eine Hebamme so wichtig?

Gerade bei der ersten Schwangerschaft treten häufig Fragen auf, die die beste Freundin vielleicht nicht mal eben schnell beantworten kann. Und auch die eigene Mama ist vielleicht bei intimen Fragen nicht immer die erste Wahl. Deine Hebamme ist für alle Fragen deine beste Ansprechpartnerin. Vor ihr braucht dir nichts unangenehm oder peinlich zu sein. Glaube mir, es gibt nichts, was eine Hebamme noch nie gehört oder gesehen hätte.

 

Hol dir am besten gleich unseren kostenlosen Schwangerschafts-Ratgeber als komplettes eBook: Hier klicken

 

 

Beispielbild für 7 Tage kostenlos testen

 

Das könnte dich auch Interessieren