SSW 39: Was passiert in der 39. Schwangerschaftswoche?

SSW 39: Was passiert in der 39. Schwangerschaftswoche?
In diesem Artikel erfährst Du folgendes

In der SSW 39 hast du es fast geschafft. Bei Bedarf kannst du die Geburt auch mit natürlichen Tricks fördern und die Wehen anregen. Dieser Artikel beantwortet dir folgende Fragen:

 

  • Was passiert in der 39. Schwangerschaftswoche?
  • Wie groß ist mein Baby in der 39. SSW?
  • Was passiert in der 39. SSW mit meinem Körper?
  • Wie kann ich Wehen anregen und die Geburt fördern?

 

 

SSW 39: Was passiert in der 39. Schwangerschaftswoche?

 

In den letzten Schwangerschaftswochen hat dein Baby einen rasanten Wachstumsschub hingelegt. Jetzt hat es seine endgültige Größe erreicht und wird nicht mehr viel an Gewicht oder Länge zulegen.

 

Die Haut deines Kindes ist mittlerweile nur noch mit wenig Käseschmiere belegt. Die schmierige Schicht verhindert das Austrocknen der Haut durch das Fruchtwasser, das zunehmend weniger wird. Außerdem hat die Käseschmiere die Funktion, den Fötus nach der Geburt vor dem Auskühlen zu schützen. In der Regel ist bis zum errechneten Geburtstermin noch genau so viel Käseschmiere übrig wie nötig, damit das Kind dadurch leichter durch den Geburtskanal rutschen kann.

 

Wenn der errechnete Entbindungstermin zu weit überschritten wird, kann es sein, dass sich die Käseschmiere schon weitestgehend aufgelöst hat. Dann kommt das Kind vermutlich mit einer leicht verschrumpelten Haut auf die Welt, weil diese durch das Fruchtwasser aufgelöst wurde. Hebammen sprechen bei übertragenen Kindern von den sogenannten Waschfrauenhänden. Das ist aber nicht weiter schlimm. Die Haut erholt sich schnell.

 

Als übertragen gilt ein Kind jedoch erst ab der 42. Schwangerschaftswoche. Eine Geburt bis zehn Tage vor oder zehn Tage nach dem errechneten Entbindungstermin gilt als termingerecht.

 

 

Wie groß ist mein Baby in der 39. SSW?

 

Dein Baby wächst ab der SSW 39 kaum noch. Es hat jetzt eine Länge von ungefähr 51cm erreicht, was etwa einer Wassermelone entspricht. Es ist jetzt rund 3,3 Kilo schwer.

 

 

Was passiert in der SSW 39 mit meinem Körper?

 

Dein Körper ist mittlerweile mehr als bereit und deine Wirbelsäule wartet nur darauf, endlich entlastet zu werden. Gegen die nochmal stärker werdenden Rückenschmerzen kannst du auch noch in den letzten Zügen deiner Schwangerschaft leichte Übungen machen. Ein Schwangerschaftsgürtel kann dir zusätzlich helfen, das Gewicht besser zu verteilen.

 

Was außerdem gegen Rückenschmerzen in der Schwangerschaft hilft, ist eine wohltuende Massage von deinem Partner oder deiner Partnerin. Vielleicht fragst du dich an dieser Stelle, ob es schlimm wäre, wenn aus der Massage auch mehr wird: Absolut nicht, Sex während der Schwangerschaft ist absolut gesund, solange du dich dabei wohlfühlst.

 

Vorsicht ist geboten, wenn du mit Mehrlingen schwanger bist oder bekannt ist, dass dein Mutterkuchen falsch liegt. Solltest du unsicher sein, kannst du auch dieses Thema mit deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin besprechen.

 

 

Wie kann ich Wehen anregen und die Geburt fördern?

 

Wenn du deine Wehen anregen möchtest, weil du die Geburt herbeisehnst, solltest du vorab mit deiner Hebamme, deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin sprechen. Sie sollten dir bestätigen, ob dein Kind so weit ist, wie es im Mutterleib liegt und welche Methode sich individuell für dich eignet.

 

Wenn sich dein Kind über den errechneten Geburtstermin hinaus Zeit nimmt und noch nicht so richtig auf die Welt kommen möchte, können Wehen medikamentös eingeleitet werden. Bevor dieser Schritt gemacht wird, gibt es aber allerlei natürliche Möglichkeiten, die Geburt zu fördern:

 

  • Bewegung in Form von Spaziergängen, Treppensteigen oder Wohnungsputz kann die Wehen anregen. Achte aber darauf, dass du dich nicht überlastest, denn dadurch kann die Wehentätigkeit pausieren. Dein Körper weiß nämlich: Wenn du erschöpft und kraftlos bist, kannst du kein Kind zur Welt bringen. Kenn also dein Limit.

 

  • Ein warmes Bad entspannt die Muskulatur im Unterleib und signalisiert deinem Körper, kräftemäßig gut auf die Geburt vorbereitet zu sein. Achte darauf, dass das Badewasser nicht wärmer als 38 Grad ist. Außerdem solltest du nur baden, wenn noch eine zweite Person in der Nähe ist, die dir im Zweifel aus der Wanne helfen kann, wenn die Wehen losgehen.

 

  • Nicht alle verspüren im dritten Trimester Lust auf Sex und das ist absolut in Ordnung. Es ist aber wahr, dass Sex in der Schwangerschaft die Wehen tatsächlich fördern kann: Bewegung und Orgasmus stimulieren die Muskulatur der Gebärmutter. Zudem enthält Sperma bestimmte Gewebshormone, die Prostaglandine. Sie machen den Muttermund weich und bewirken, dass sich der Gebärmutterhals öffnet.

 

Du willst wissen, was in der letzten Schwangerschaftswoche (40. SSW) passiert? Klick

 

Hier findest du außerdem eine Übersicht zu allen Schwangerschaftswochen (1.SSW bis 40. SSW)

GRATIS eBook

Sichere Dir jetzt Dein gratis eBook mit den 5 wichtigsten Tipps, wie du Deine Schwangerschaft fit, gut gelaunt und entspannt genießen kannst!
Beispielbild für: Die 5 wichtigsten Tipps für deine Schwangerschaft | pregfit

An welche E-Mail-Adresse dürfen wir Dir das eBook zusenden?

  Verschlüsselte Übertragung Deiner Daten.
Mit der Eintragung akzeptierst Du unsere Datenschutzbestimmungen. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Über den Autor

Peter König

Peter König

Peter "Piet" König ist führender Experte für Gesundheit und Fitness in der Schwangerschaft.
Er ist zertifizierter medizinischer Fitnesstrainer, ausgebildeter Personal Trainer und staatlich geprüfter Fitnesstrainer mit A-Lizenz.
Der studierte Bewegungs- und Sportwissenschaftler ist mit Herzblut Papa. Als Gründer von pregfit hat er sich der Mission verschrieben, dass Frauen gesund, fit und gut gelaunt ihre Schwangerschaft erleben können.