Schwanger trotz Periode – geht das?

Beispielbild zu schwanger trotz Periode | pregfit
Schwanger trotz Periode - geht das? Ja, denn nicht jede Blutung ist eine Periode. So erkennst du, ob eine Schwangerschaft bestehen könnte! Welche Frau kennt das nicht? Du befürchtest, dass Du schwanger sein könntest - sei es, weil das Kondom gerissen ist, Du die Pille nicht richtig eingenommen hast oder das Bauchgefühl Dir einredet, dass etwas anders ist. Manchmal muss es dafür nicht einmal einen Grund geben. Wenn dann die Periode einsetzt, bist Du erleichtert und könntest die ganze Welt umarmen. Denn sie bedeutet schließlich, Du kannst nicht schwanger sein, oder? So einfach ist es leider nicht. Es gibt verschiedene Blutungen, die auch trotz oder gerade wegen einer Schwangerschaft auftreten können.
In diesem Artikel erfährst Du folgendes

Periode trotz Schwangerschaft: Geht das?

 

Zunächst einmal gilt: wenn Deine Regelblutung einsetzt, dann bist Du auch nicht schwanger. Es gibt jedoch zwei seltene Fälle, in denen es eine Periode trotz Schwangerschaft gibt. Das passiert dann, wenn die Befruchtung und der erste Tag der Periode so nah beieinander liegen, dass sich beide Ereignisse knapp überschneiden. Normalerweise stirbt zwar erst die Eizelle ab und dann setzt die Periode ein, doch es kann sein, dass die Eizelle zum Einsetzen der Periode erst ganz frisch befruchtet war. Außerdem kann es zur Periode trotz Schwangerschaft kommen, wenn mehr als nur eine Eizelle gesprungen ist. Das passiert während der jungen Jahre der Frau öfter, kann aber in jedem Alter auftreten. Eine Eizelle kann dann zwar schon abgestorben sein, die andere aber wartet noch im Eileiter und kann befruchtet werden. Sofern die Periode sich noch am Anfang befindet und noch nicht zu viel Schleimhaut abgegangen ist, kann es für die Einnistung immer noch reichen. Zu diesen beiden Möglichkeiten ist aber zu sagen, dass sie sehr selten und unwahrscheinlich sind.

 

 

Periode light: Schwanger trotz Blutung

 

Viele Frauen berichten von einer leichten Blutung, obwohl sie frisch schwanger waren. Es kann sich dabei um eine Menstruationsblutung handeln, die aber sehr leicht ausfällt und auch gleich wieder durch die hormonelle Umstellung durch die Schwangerschaft gestoppt wird. Du würdest Dich zwar so fühlen wie während der Periode, aber nur wenige Tage bluten. Viele Frauen machen auch die Erfahrung, dass sie weit weniger als gewohnt bluten. Schließlich muss Dein Körper die Gebärmutterschleimhaut jetzt behalten, um daraus die Plazenta zu entwickeln.

 

 

Die Einnistungs- oder Nidationsblutung

 

Wenn sich eine befruchtete Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut einnistet, kommt es manchmal zu einer kleinen Blutung. Schwanger trotz Periode bist du dann zwar nicht, denn es handelt sich bei dieser Blutung nicht um die Menstruation. Sie ist vollkommen harmlos und fällt viel leichter und kürzer aus als die Regelblutung, manchmal handelt es sich auch nur um einen kleinen Blutfleck und dann ist alles vorüber. Dieses Phänomen würdest du bemerken, denn mit einer gewöhnlichen Blutung ist sie nicht zu vergleichen.

 

 

Verhütung während der Periode

 

Du fragst dich, ob Du schwanger trotz Periode sein kannst, weil du während dieser Zeit nicht verhütet hast? Das kann tatsächlich sein. Meistens ist es so, dass die Menstruation einsetzt, wenn die Eizelle abgestorben ist. Beide Ereignisse können sich aber auch überschneiden, sodass du schwanger trotz Blutung werden kannst. Die Menstruation ist leider kein sicheres Verhütungsmittel. Außerdem empfiehlt es sich ohnehin, jetzt auf Kondome zurückzugreifen, zu Deinem eigenen Schutz und dem des Partners. In der Gebärmutter ist während der Periode voller kleiner offener Wunden, die erst wieder verheilen müssen. Außerdem möchten manche Männer auch nicht direkt mit Menstruationsblut in Berührung kommen. Mit einem Kondom seid ihr beide auf der sicheren Seite.

 

 

Schwanger trotz Blutung in der Pillenpause?

 

Anders ist es bei der Abbruchblutung während Deiner Pillenpause. Setzt Du sie ab, kommt es kurz danach zur Blutung, bei der es sich aber nicht um eine echte Menstruation handelt. Sie wird durch den Rückgang der Hormone in deinem Körper ausgelöst und fühlt sich an wie eine Regelblutung. Es ist jedoch nicht zu einem Eisprung gekommen und somit kannst Du jetzt auch nicht schwanger werden. Es spricht auch nichts gegen ungeschützten Geschlechtsverkehr in dieser Zeit, denn die Wirkung der Pille schützt Dich noch. Schließlich nimmst Du sie nach 7 Tagen Pause wieder weiter ein. Auch, wenn Du das nicht tun würdest, käme es nicht sofort zu einem Eisprung – das trifft insbesondere dann zu, wenn Du sie schon lange eingenommen hast. Der Körper kann lang brauchen, bis sich der Hormonspiegel wieder normalisiert hat.

 

 

Schwanger trotz Periode? So findest Du es heraus!

 

Befürchtest Du, trotz Menstruation schwanger zu sein? Dann solltest Du sicherheitshalber einen Schwangerschaftstest machen. Es gibt sehr empfindliche Schnelltests, die bereits vor dem ersten Tag der Menstruation gemacht werden können. Einen handelsüblichen Test kannst Du auch unabhängig von der Blutung mit dem Morgenurin machen. Wenn er positiv ausfällt, dann hast Du Gewissheit und solltest schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen. Fällt er negativ aus, Deine Periode fühlt sich aber nicht so an wie immer, dann hast Du immer noch die Möglichkeit, einen Bluttest beim Gynäkologen machen zu lassen. Dieser verrät Dir genauer als jeder Test für zu Hause, ob Du schwanger bist oder nicht. Außerdem kann der Gynäkologe eine Ultraschalluntersuchung durchführen, die ebenfalls klären wird, ob Du trotz Blutung schwanger bist.

 

 

Die verspätete Blutung: Was bedeutet sie?

 

Wenn die Menstruation später als erwartet einsetzt, kann das zwei Gründe haben. Wenn Du große Angst hattest, schwanger zu sein, kann sich das so auf Deine Psyche ausgewirkt haben, dass die Blutung sich verzögert hat. Oder aber Du warst wirklich schwanger, der Körper hat die Eizelle aber wieder abgestoßen und Du bekommst ein paar Tage danach die Blutung. Das passiert in vielen Fällen, ohne dass die Frau überhaupt wahrnimmt, dass es zu einer Befruchtung der Eizelle gekommen ist. Eine solche Eizelle wäre nicht lebensfähig gewesen, meistens aus dem Grund, dass es Fehler bei den Zellteilungsprozessen gegeben hat.

 

 

Schwanger trotz mehrerer Menstruationen – geht das?

 

Schwangere Frauen bekommen ihre Menstruation nicht mehr. Es kann zwar sein, dass Regelblutung und Befruchtung der Eizelle so nah beieinander liegen, dass Du nicht bemerkt hast, dass die Blutung gar keine echte Menstruation ist. Es wird aber keine zweite Menstruation mehr geben. Wenn Du also schon zum zweiten oder dritten Mal wieder Deine Tage bekommen hast, dann ist es sicher ausgeschlossen, dass Du schwanger bist.

 

Beispielbild für 7 Tage kostenlos testen

Das könnte dich auch Interessieren