Rektusdiastase in der Schwangerschaft: Das musst du wissen!

Beispielbild für: Rektusdiastase in der Schwangerschaft- das solltest du unbedingt wissen | pregfit
In diesem Artikel erfährst Du folgendes

In der Schwangerschaft braucht dein Baby Platz zum Wachsen. Deshalb weichen die beiden Stränge der geraden Bauchmuskulatur auseinander, um genug Platz zu schaffen.
Dieses Auseinanderweichen, beziehungsweise diesen Spalt nennt man Rektusdiastase.

 

Wie er entsteht, was du dabei beachten solltest und was du unbedingt vermeiden musst, liest du im folgenden Artikel.

 

 

Rektusdiastase – was ist das?

 

Die Rektusdiastase ist das Auseinanderweichen der beiden Bauchmuskelstränge der geraden Bauchmuskulatur (Musculus rectus abdominis).

 

Es entsteht also ein „Spalt“ in deiner Bauchmitte.

 

In der Schwangerschaft passiert dies automatisch, um deinem Baby genügend Platz zum Wachsen zu geben. Ansonsten kann eine Rektusdiastase auch durch Übergewicht oder falsche Belastung entstehen (auch bei Männern).

 

Der paarig verlaufende Bauchmuskel hat seinen Ursprung am Brustbein und setzt unten an den Bändern des Beckens an. Die linke und rechte Seite des Muskels stoßen in der Liea alba aufeinander, einer senkrecht verlaufenden Bindegewebsnaht. Und genau diese verbreitert sich, wenn eine Rektusdiastase vorliegt.

 

Die Linea alba ist normalerweise zwischen ein bis zwei Zentimeter breit. In der Schwangerschaft kann dieser Spalt bis zu mehr als eine Handbreit auseinanderweichen.

 

 

Auslöser und Symptome

 

Die Schwangerschaft ist ein typischer Auslöser für eine Rektusdiastase. Durch verschiedene Hormone, die den Körper auf die Schwangerschaft vorbereiten, werden Muskeln und Sehnen generell „entspannter“, was das Auseinanderweichen der Bauchmuskulatur ebenfalls begünstigt.

+++ Du bist schwanger und wünschst Dir hilfreiche Tipps, wie du fit, gesund und gut gelaunt deine Schwangerschaft genießen kannst? Dann lade Dir jetzt gleich unseren kostenlosen Schwangerschaftsratgeber herunter, mit den 5 besten Geheimtipps für deine Wohlfühl- Schwangerschaft! Hier geht’s zum Download. +++

Die Symptome äußern sich, wenn du einen deutlichen Spalt in deiner Bauchmitte tasten kannst.

 

Das kannst du am besten, indem du dich auf den Rücken legst und deinen Kopf anhebst. Jetzt kannst du mit deinen Fingern oberhalb des Bauchnabels gut den Spalt tasten. Wenn du mehr als zwei Finger benötigst, um den Spalt zu „füllen“, liegt eine Rektusdiastase vor.

 

Wenn du dir unsicher bist, frage deine Physiotherapeutin. Das sind die Experten auf diesem Gebiet.

 

Ein weiteres Anzeichen ist ein deutlich hervorstehender Bauch. Manchmal sieht das sogar so aus, als wärst du im fünften Monat schwanger. Und auch bei Anspannung kann es zu einer sichtbaren und tastbaren Auswölbung kommen.

 

 

Welche Folgen hat eine Rektusdiastase?

 

Die Aufgabe deiner geraden Bauchmuskulatur ist es unter anderem, den Rumpf stabil zu halten und die Aufrichtung des Beckens.


In der fortschreitenden Schwangerschaft kann sich die Rektusdiastase durch Rückenschmerzen, Hüftschmerzen oder Beckenbodenproblemen äußern.


Auch die Geburt kann durch die Rektusdiastase erschwert werden, weil die Bauchmuskulatur nicht so richtig mitarbeiten kann, um dein Baby „herauszuschieben“.

 

+++ Du bist schwanger und wünschst Dir hilfreiche Tipps, wie du fit, gesund und gut gelaunt deine Schwangerschaft genießen kannst? Dann lade Dir jetzt gleich unseren kostenlosen Schwangerschaftsratgeber herunter, mit den 5 besten Geheimtipps für deine Wohlfühl- Schwangerschaft! Hier geht’s zum Download. +++

Was sollte ich in der Schwangerschaft beachten?

 

Da dein Baby genug Platz zum Wachsen braucht, müssen deine Bauchmuskeln auseinanderweichen. Um aber die Rektusdiastase nicht noch zusätzlich zu forcieren, solltest du auf ein dynamisches Training der geraden Bauchmuskulatur verzichten.

 

Die meisten Studien besagen, dass du bis zur zwanzigsten Schwangerschaftswoche noch alle Übungen ausführen darfst (auch Crunches).

 

Um auf der sicheren Seite zu sein, solltest du deinen Bauch besser mit statischen Übungen fit halten. Wenn dich das Thema interessiert, schau doch mal hier: Bauchmuskeltraining in der Schwangerschaft.

 

Um die Stütze- und Haltefunktion der Bauchmuskulatur zu unterstützen, solltest du unbedingt deine schrägen Bauchmuskeln und die Rückenmuskulatur trainieren. So kannst du aktiv Rückenschmerzen entgegentreten!

 

Im Alltag solltest du auch versuchen, immer über die Seite aufzustehen (aus dem Liegen). So entlastest du deinen gerade Bauchmuskulatur.

 

Nach der Schwangerschaft solltest du dringend einen Rückbildungskurs belegen. Dort wird dir professionell gezeigt, was du zur Unterstützung tun kannst, um deine Linea alba wieder auf ein „normales“ Niveau zu bringen. Und erst wenn keine Rektusdiastase mehr vorliegt, darfst du wieder alle Übungen gefahrlos ausführen.

GRATIS eBook

Sichere Dir jetzt Dein gratis eBook mit den 5 wichtigsten Tipps, wie du Deine Schwangerschaft fit, gut gelaunt und entspannt genießen kannst!
Beispielbild für: Die 5 wichtigsten Tipps für deine Schwangerschaft | pregfit

An welche E-Mail-Adresse dürfen wir Dir das eBook zusenden?

  Verschlüsselte Übertragung Deiner Daten.
Mit der Eintragung akzeptierst Du unsere Datenschutzbestimmungen. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Über den Autor

Peter König

Peter König

Peter "Piet" König ist führender Experte für Gesundheit und Fitness in der Schwangerschaft.
Er ist zertifizierter medizinischer Fitnesstrainer, ausgebildeter Personal Trainer und staatlich geprüfter Fitnesstrainer mit A-Lizenz.
Der studierte Bewegungs- und Sportwissenschaftler ist mit Herzblut Papa. Als Gründer von pregfit hat er sich der Mission verschrieben, dass Frauen gesund, fit und gut gelaunt ihre Schwangerschaft erleben können.