13. SSW bis 28. SSW: Was passiert im zweiten Schwangerschaftstrimester?

Beispielbild für: Das zweite Schwangerschaftstrimester - die Wohlfühlzeit | pregfit
In diesem Artikel erfährst Du folgendes

Das zweite Schwangerschaftstrimester

 

Das zweite Schwangerschaftstrimester beschreiben viele Frauen als die Wohlfühlzeit in der Schwangerschaft: Ab der 12. SSW nimmt die Übelkeit in der Regel ab, das Risiko einer Fehlgeburt ist deutlich geringer und die Bindung zwischen dir und dem Baby wird stärker.

 

In diesem Artikel beantworten wir dir die häufigsten Fragen rund um die 13. SSW bis zur 28. SSW: Wie entwickelt sich der Fötus? Was hilft bei Sodbrennen und Wassereinlagerungen in der Schwangerschaft?

 

Die Schwangerschaftstrimester im Überblick:

 

Um in der Schwangerschaft den zeitlichen Überblick zu behalten und zu wissen, in welchem Entwicklungsstatus das Baby ist, spricht man von Schwangerschaftswochen (1. SSW bis 40. SSW) oder von Schwangerschaftstrimestern (erstes bis drittes Schwangerschaftstrimester):

 

  • Erstes Trimester: 1. bis 12. SSW
  • Zweites Trimester: 13. bis 28. SSW
  • Drittes Trimester: 29. bis 40. SSW

 

 

„Wie entwickelt sich der Fötus im zweiten Schwangerschaftstrimester?“

 

Das zweite Schwangerschaftstrimester beginnt mit der 13. SSW. Zu diesem Zeitpunkt merkst du, dass das Baby in deinem Bauch zu Turnen beginnt. Es nuckelt am Daumen und schluckt dabei Fruchtwasser. Es kann sein, dass es dadurch häufiger einen Schluckauf bekommt. Keine Sorge, das ist vollkommen unbedenklich, auch wenn es sich anfangs vielleicht merkwürdig anfühlt.

 

Wenn du dir ein Stethoskop nimmst, hörst du den Schluckauf besonders deutlich. Darüber hinaus kannst du auch den Herzschlag deines ungeborenen Kindes hören. Ab der 22. SSW sind die Ohren des Fötus entwickelt und es nimmt auch deine Stimme und die deines Partners oder deiner Partnerin wahr. Leg doch ab und zu mal eine Spieluhr auf deinen Bauch. Nach der Geburt erinnert sich das Baby vielleicht an die Melodie und schläft so entspannter ein.

 

Zum Ende des zweiten Trimesters hat das Kind auch die Augen geöffnet. Es entwickelt Schlaf- und Wachphasen. Sei also nicht direkt irritiert, wenn es zweitweise ganz ruhig in deinem Bauch ist, dein Baby döst nur.

+++„Wie groß ist mein Baby gerade? Wie entwickelt sich? Ab wann kann ich es endlich das erste Mal spüren?“ 

Wenn du dir diese Fragen stellst, haben wir das Richtige für dich! 😉

In unserem Schwangerschaftskalender bekommst du jede Woche tolle und nützliche Tipps und Infos über deine aktuelle Schwangerschaftswoche.

Wir begleiten dich durch deine komplette Schwangerschaft und du weißt immer auf einen Blick, was gerade spannendes ansteht.

Neugierig? Dann trage dich gleich hier ein und verpasse keinen Entwicklungsschritt deines Babys mehr!

 Hier geht’s zum Schwangerschaftskalender. +++

„Ab wann ist das Geschlecht des Babys erkennbar?“

 

Bereits bei der Befruchtung der Eizelle entscheidet sich, welches Geschlecht das Kind haben wird. Im zweiten Schwangerschaftstrimester bilden sich die Geschlechtsteile des Fötus aus und dein Frauenarzt oder deine Frauenärztin kann mit hoher Wahrscheinlichkeit ausmachen, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Spätestens ab der 18. SSW ist das Geschlecht auf dem Ultraschallbild erkennbar – eine gewisse Fehlerquote bleibt aber immer bestehen.

 

 

„Welche Beschwerden können im zweiten Schwangerschaftstrimester auftreten?“

 

Das zweite Schwangerschaftstrimester (13. SSW – 28. SSW) beschreiben viele Schwangere als unkompliziert und entspannt: Die Übelkeit ist vorüber, der Körper hat sich an den neuen Hormonhaushalt gewöhnt und es ist die optimale Zeit in der Schwangerschaft, um mit dem Nestbau zu beginnen oder nochmal mit dem Partner oder der Partnerin zu zweit in den Urlaub zu fahren.

 

Nichtsdestotrotz kann es zu kleinen Beschwerden im zweiten Trimester kommen, die auch stark von deiner Umgebung abhängig sind. Kopfschmerzen und Wadenkrämpfe können im heißen Hochsommer natürlich ausgeprägter sein als im Winter.

 

Die folgenden Beschwerden können im zweiten Trimester auftreten:

 

  • Verstopfung
  • Wachstumsschmerzen durch die Dehnung der Mutterbänder
  • Sodbrennen
  • Vergesslichkeit
  • Wadenkrämpfe
  • Kopfschmerzen

 

Wenn diese Beschwerden auftauchen, ist es wichtig, auf den eigenen Körper zu hören und im engen Austausch mit deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin zu sein: Gönn dir Ruhe, wenn dich Kopfschmerzen plagen oder mach einen kleinen Spaziergang oder auf dich abgestimmte Sportübungen, die zum Beispiel auch Verstopfungen vorbeugen können.

 

Bei Wadenkrämpfen hilft es darauf zu achten, magnesiumreiche Nahrung zu sich zu nehmen: Nüsse, Kerne, Bananen, Himbeeren, Vollkornbrot, Weizenkleie, Erbsen, Bohnen und Brokkoli.

 

Wenn du unter Sodbrennen leidest, empfiehlt es sich, eher mehrere, kleine Portionen über den Tag verteilt zu essen anstatt eine große. Dadurch wird verhindert, dass die Gebärmutter zu sehr auf den vollen Magen drückt und die Magensäure nach oben gedrückt wird. Hier findest du mehr Tipps zum Thema Ernährung in der Schwangerschaft.

Fit & Happy in deiner Schwangerschaft!

„Was ist im zweiten Schwangerschaftstrimester zu beachten?“

 

Im zweiten Schwangerschaftstrimester entwickelt sich nicht nur der Fötus, sondern auch dein Körper. Der wachsende Babybauch erfährt zum Beispiel mehr Halt, wenn er durch ein Gummi, das in der Kleidung verarbeitet ist, gestützt wird. Wenn du nicht viel Geld für Umstandsmode ausgeben möchtest, ist das natürlich total in Ordnung. Günstigere Lösungen können entweder Leggings oder einfach eine Herrenboxershorts sein, die du zum Beispiel unter dein Kleid ziehen kannst.

 

Bei einem guten BH solltest du allerdings nicht sparen. Mit der voranschreitenden Schwangerschaft ist deine Brust gewachsen und deutlich schwerer. Lass dich in einem Fachgeschäft beraten, um Brust- und Rückenschmerzen vorzubeugen. Achte dabei darauf, dass der BH breite Träger hat und aus Baumwolle gefertigt ist. Synthetische Stoffe können die sensiblen Brustwarzen in dieser Zeit irritieren.

 

 

„Wieviel nimmt man im zweiten Schwangerschaftstrimester zu?“

 

Im Zuge der Schwangerschaft beschäftigt viele Frauen auch die eigene Gewichtszunahme. Aber du kannst beruhigt sein: Alles ist richtig, solange du dich wohlfühlst und es deinem Baby gut geht. Dein Körper beginnt in dieser Phase, dein Kind unter anderem durch Wassereinlagerungen (Ödeme) und Körperfettspeicher zu schützen, im dritten Trimester wird das nochmal zunehmen. Das macht sich zum Ende der Schwangerschaft natürlich auf der Waage bemerkbar.

 

Das zugenommene Gewicht lässt sich auf folgende Faktoren aufteilen:

 

  • Baby: 3,5 kg
  • Blutvolumen: 1,8 kg
  • Plazenta: 700 g
  • Gebärmutter: 900 g
  • Fruchtwasser: 900 g
  • Brustgewebe: 900 g
  • Fettspeicher: 3,2 kg
  • Wassereinlagerungen: 1,7 kg

 

Bitte bedenke: Diese Zahlen bieten nur einen groben Richtwert. Lass dich davon nicht irritieren, denn sowohl du als auch dein Baby seid ganz individuell. Die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft gehört zu einem gesunden Verlauf dazu.

 

Allerdings werden durch langes Sitzen oder Stehen insbesondere die Wassereinlagerungen gefördert, die dich müde und schwer fühlen lassen können. Um dem vorzubeugen, eignen sich schöne Spaziergänge oder kleine, auf dich abgestimmte Sportübungen.

 

Nach deinem Schwangerschaftsworkout kannst du dich in der Badewanne entspannen und deine Haut anschließend mit hochwertigen Ölen und Cremes verwöhnen. Dadurch kannst du Dehnungsstreifen vorbeugen, die sich im zweiten und dritten Trimester häufig in den Bereichen Bauch, Brust, Oberschenkel und Hüfte bilden.

 

Wenn du wissen möchtest, was im dritten Schwangerschaftstrimester passiert, klick hier!

Dein Schwangerschaftskalender

Jede Woche bekommst du genau die Informationen, die für dich in deiner aktuellen Schwangerschaftswoche wichtig und hilfreich sind. Wie groß ist dein Baby? Was passiert in deinem Körper? Wann verkünde ich die frohe Botschaft bei meiner Arbeit? Sichere dir jetzt deinen kostenlosen Schwangerschaftskalender, sodass du deine Schwangerschaft entspannt und gut informiert genießen kannst.

Schwangerschaftskalender

An welche E-Mail-Adresse darf ich Dir den Schwangerschaftskalender zusenden?

  Verschlüsselte Übertragung Deiner Daten.
Mit der Eintragung akzeptierst Du unsere Datenschutzbestimmungen. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

GRATIS eBook

Sichere Dir jetzt Dein gratis eBook mit den 5 wichtigsten Tipps, wie du Deine Schwangerschaft fit, gut gelaunt und entspannt genießen kannst!
Beispielbild für: Die 5 wichtigsten Tipps für deine Schwangerschaft | pregfit

An welche E-Mail-Adresse dürfen wir Dir das eBook zusenden?

  Verschlüsselte Übertragung Deiner Daten.
Mit der Eintragung akzeptierst Du unsere Datenschutzbestimmungen. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Über den Autor

Peter König

Peter König

Peter "Piet" König ist führender Experte für Gesundheit und Fitness in der Schwangerschaft.
Er ist zertifizierter medizinischer Fitnesstrainer, ausgebildeter Personal Trainer und staatlich geprüfter Fitnesstrainer mit A-Lizenz.
Der studierte Bewegungs- und Sportwissenschaftler ist mit Herzblut Papa. Als Gründer von pregfit hat er sich der Mission verschrieben, dass Frauen gesund, fit und gut gelaunt ihre Schwangerschaft erleben können.